Unterstützungsnetzwerk für Flüchtlinge in Reinickendorf

Die Grünen in Reinickendorf wollen ein Unterstützungsnetzwerk für die Flüchtlingsunterkünfte in ihrem Bezirk initiieren. In einem Brief an die AnwohnerInnen bitten sie nicht nur um Verständnis für Flüchtlinge, sondern fordern auch zur Hilfsbereitschaft auf. Das erste Treffen am 29. Mai um 19 Uhr im Marie-Schlei-Haus wird sicher nicht unkontrovers über die Bühe gehen. Zuletzt hatte eine dubiose Anwohnerinitiative „Pro-Marie-Schlei-Haus“ vor allem rassistische Stimmungen verbreitet, um die Umwidmung der Seniorenresidenz zur Flüchtlingsunterkunft zu verhindern.