1. Mai: NPD aktiv gegen Flüchtlinge und am 4. Mai „Nein zum Heim“-Spaziergang in Köpenick

F ür den 1. Mai hat sich in Falkensee, Eisenhüttenstadt und Frankfurt/Oder die NPD mit Kundgebungen gegen Flüchtlinge angemeldet. In allen drei Städten sind Gegendemonstrationen geplant: Falkensee,
, Eisenhüttenstadt, Frankfurt/Oder. Die geplante Demonstration der NPD in Neukölln ist dagegen abgesagt worden.

Am 4. Mai soll in Köpenick ein „Spaziergang“ von Heimgegnern stattfinden. Beim letzten waren sie mehrere Hundert, die die Flüchtlingsunterkunft im Allende-Viertel bedrohten. In der letzten Nacht (auf den 30.04.2014) gab es nun einen Brandanschlag auf die Unterkunft. Gründe genug antifaschistische Präsenz zu zeigen.

4. Mai | 16 Uhr Salvador-Allende-Straße, vor der Geflüchtetenunterkunft
Kundgebung gegen den rassistischen „Spaziergang“ in Treptow-Köpenick!
Aufruf von uffmucken-schöneweide