Neue Notunterkunft in Köpenicker Ex-Oberstufenzentrum

Eröffnung einer neuen Notunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in der Rudower Str. 18 in 12524 Berlin-Treptow-Köpenick. Pressemitteilung vom 22.01.2015

Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales mitteilt, führt die aktuelle Unterbringungssituation in Berlin dazu, dass eine weitere Unterkunft zur Unterbringung von Flüchtlingen eröffnet wird.
In der Rudower Straße 18 in 12524 Berlin wird zum 24.01.2015 eine Notunterkunft zur vorübergehenden Unterbringung von Flüchtlingen eröffnet. Voraussichtlich wird diese Unterkunft mit ca. 50 Plätzen in Betrieb gehen und sukzessive nach notwendigen Umbaumaßnahmen auf 200 Plätze erweitert.
Die Inbetriebnahme und Betreuung der Flüchtlinge übernimmt die Berliner Wohnplattform als Betreiber.
Aufgrund der aktuellen und prognostizierten Entwicklung der Flüchtlings- und Asylbewerberzahlen, insbesondere aus Krisengebieten wie Syrien, Tschetschenien, Afghanistan, Iran, Irak und Nordafrika, sowie der fehlenden Unterbringungskapazitäten müssen im gesamten Land Berlin seit dem letzten Jahr zusätzliche Gemeinschafts- und Notunterkünfte für Asylbegehrende und geflüchtete Menschen eröffnet werden.