Woidke im Interview: Aufnahme von Flüchtlingen gut gelungen

2.2.2015 RBB
Woidke im Interview: Aufnahme von Flüchtlingen gut gelungen

Die Kommunen fordern mehr finanzielle Hilfen, das Erstaufnahmelager in Eisenhüttenstadt platzt aus allen Nähten und die Pegida-Bewegung hat auch Brandenburg erreicht. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat im Land mit vielen Problemen zu kämpfen. Trotzdem hält er die Aufnahme der Asylsuchenden für gelungen, wie er im Interview mit dem rbb sagt. Er setzt vor allem auf eine bessere Informationspolitik.

Die Aufnahme und Unterbringung der mehreren tausend Kriegsflüchtlinge in Brandenburger Städten und Gemeinden wird von allen Beteiligten gut gemeistert. Diese Einschätzung äußerte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) im Interview mit Antenne Brandenburg.

Mehr als 8.000 Flüchtlinge kommen dieses Jahr nach Brandenburg, fast 7.000 leben bereits hier. Für die Kommunen wird es immer schwieriger, die Menschen unterzubringen, für Gesundheit und Bildung zu sorgen. Auf einem „Asylgipfel“ wurde nun beraten, wie die Landkreise diese Aufgabe stemmen können. Forderungen wurden nicht nur gegenüber der Landesregierung, sondern auch gegenüber dem Bund laut.

„Brandenburger zeigen viel Mitmenschlichkeit“
Woidke sagte dem rbb-Sender am Montag, die Brandenburger zeigten viel Mitmenschlichkeit bei der menschenwürdigen Versorgung der Flüchtlinge, die soziale Betreuung der Ankommenden sei viel umfassender als in den 90er Jahren. Jetzt werde unter anderem in neue Erstaufnahmeplätze investiert.
Die zentrale Aufnahmestelle in Eisenhüttenstadt platzt bereits aus allen Nähten. Deshalb soll in einer ehemaligen Kaserne in Doberlug-Kirchhain eine Außenstelle zur Erstaufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern untergebracht werden. Einwohner, Bürgermeister und Landrat fühlten sich vorab schlecht informiert.
Deshalb sei es wichtig, die Brandenburger zum Beispiel über hinzukommende Flüchtlingsquartiere noch besser und rechtzeitig zu informieren und ihnen Angst vor Veränderungen im Wohnumfeld zu nehmen, so Woidke.

http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/brandenburg/rbb-interview-dietmar-woidke-fluechtlinge-brandenburg.html