Aufruf aus Schöneiche: Wo gibt es leer Wohnungen für Flüchtlinge?

85 Flüchtlinge sollen im Jahr 2015 nach Schöneiche bei Berlin – wo gibt es leere Wohnungen?
Die Zahl von Flüchtlingen auf der Welt hat dramatisch zugenommen. Menschen flüchten vor Krieg, Terror, Gewalt, Pogromen, politischer oder religiöser Verfolgung, wirtschaftlicher Not oder sonstigen Gründen. Die Zahl der Flüchtlinge war über viele Jahre gesunken. Nun kommen immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland, Brandenburg und damit auch in den Landkreis Oder-Spree – vorübergehend oder dauerhaft. Behörden haben Schwierigkeiten, alle Menschen unterzubringen, die hierher flüchten konnten.
Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Brandenburg kommen werden, erhöht sich weiter. Auch in den Landkreis Oder-Spree sollen 2015 mehr Flüchtlinge kommen, voraussichtlich 1.050 Personen.
Unsere Waldgartenkulturgemeinde Schöneiche bei Berlin ist die drittgrößte Kommune im Landkreis Oder-Spree. Daher sollte auch unsere Gemeinde wie seit 1999 bereits erfolgt nun erneut einen angemessenen Beitrag zur Unterbringung und Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden leisten. Unsere Gemeinde muss daher im Jahr 2015 insgesamt 85 Flüchtlinge aufnehmen und unterbringen.
Die Gemeinde war schon Ende 2014 an den Landkreis Oder-Spree, der nach dem Landesaufnahmegesetz für die Aufnahme und Unterbringung von Spätaussiedlern und ausländischen Flüchtlingen sowie Asylbewerber zuständig ist, herangetreten mit dem grundsätzlichen Angebot und der Bereitschaft, den Landkreis bei der Bewältigung dieser schwierigen Aufgabe zu unterstützen. Der Landkreis prüft derzeit zwei zur Unterbringung geeignete Gebäude in der Gemeinde. Beide Gebäude müssen erst noch saniert oder für diesen Zweck umgebaut werden.
Die Gemeinde stimmt sich mit dem Landkreis Oder-Spree ab und bereitet Einwohnerversammlungen vor, um konkrete Information zum weiteren Verfahren zu geben und demokratische Aussprachen zu ermöglichen. Es geht um Integration und Willkommenskultur.
Nun gibt es dringenden akuten Handlungsbedarf. Der Landkreis sucht Wohnungen zur Anmietung, um Flüchtlinge unterbringen zu können. Die Gemeinde wendet sich daher an alle Vermieter sowie Schöneicherinnen und Schöneicher mit der Bitte, leerstehende vermietbare Wohnungen mitzuteilen. Sie können sich an die Gemeindeverwaltung wenden: Frau Doering, Telefon 030 /
643 304 130 oder e-mail doering@schoeneiche-bei-berlin.de.

http://www.schoeneiche-online.de/2015/05/11168/fluechtlinge-kommen-nach-schoeneiche-wer-kann-helfen/